Maria Reith

CRASH

IN DOWNUNDER

Kurzbeschreibung

Außer in einigen wenigen Momenten hat sie nicht mit ihrem Schicksal gehadert. In Momenten in denen die seelische Not so hoch war, so quälend und schmerzhaft, dass sie sich bis an die Grenzen des Ertragbaren herausgefordert fühlte. Eine Herausforderung die sie nicht allein bestehen musste.

Mit Hilfe von Freunden aus der geistigen Welt und fürsorglichen Mitmenschen beginnt eine ganz besondere Reise. Eine Reise nicht nur durch den australischen Busch, sondern auch durch die inneren Erlebniswelten.

Maria Reith schreibt von ihrer ganz persönlichen Geschichte. Von ihrem Unfall und seinen Folgen für ihr spirituelles Erwachen.

Die Evolution Gottes - Reinhard Herrmann

Links & more

Weitere Informationen über Maria Reith findest Du im Internet und in den Sozialen Medien. Um Dir schnell einen Überblick zu verschaffen, haben wir Dir hier eine Auswahl an Verweisen zusammengetragen.

In der Presse

  • folgt noch

Maria Reith

Freie Autorin

In Köln geboren, in der Eifel und in Lothringen aufgewachsen, verbrachte ich die längste Zeit meines Lebens im Saarland. Ich war verheiratet und habe zwei erwachsene Töchter und einen Enkel.In den ersten Jahren der Familienphase machte ich über den zweiten Bildungsweg das Abitur und das Studium zum Lehramt an Grundschulen. 18 Jahre lang unterrichtete ich als Grundschullehrerin. Während dieser Zeit wurde auch unsere zweite Tochter geboren.

Durch die Trennung von meinem Mann fiel ich in eine tiefe Depression und begann eine Psychotherapie, die in mir einen Prozess der Heilung und des seelischen Wachstums in Gang setzte. Bald merkte ich, dass vieles, was ich für mich lernte, mir auch im Unterricht mit schwierigen Kindern helfen würde. So begann ich eine psychotherapeutische Ausbildung in Transaktionsanalyse. Am Tag nach dem Ausbildungswochenende probierte ich gleich aus, was ich gerade gelernt hatte. Es passierten unglaublich positive Verhaltensänderungen bei den Kindern. Mühelos und sehr schnell. Auf diese Art wollte ich nun gerne schwerpunktmäßig im Schulbereich arbeiten. Doch dafür brauchte es von der Verwaltung her eine neue Planstelle. Die Schritte dazu waren mir zu anstrengend. Ich sah danach keine Möglichkeit mehr, meine neuen Fähigkeiten innerhalb der Schule anzuwenden. Und neugierig, wie ich bin, wollte ich gern wissen, ob diese Veränderungen auch bei Erwachsenen so schnell eintreten. Also fasste ich ins Auge, mich weiter auszubilden und nach und nach aus dem Schuldienst auszusteigen.

Auf die Fortbildung in Transaktionsanalyse ließ ich mich zwischen 1982 und 1988 in Gestalttherapie (Fritz Perls Institut, Mainz) und Hypnose und Gesprächsführung nach Milton Erickson ausbilden. Ich nahm teil an Seminaren in Tanztherapie, Körperarbeit und Systemischer Familientherapie. Begleitend dazu lief eine Ausbildung zur Heilpraktikerin mit dem erfolgreichen Abschluss 1984. Ich begann 1985 psychotherapeutisch in eigener Praxis zu arbeiten.

Ab 1993 in München. Schwerpunkt war die Arbeit mit Träumen, zu der ich über meine eigene Therapie kam. Ich leitete zahlreiche Seminare und hielt Vorträge im Rahmen der Erwachsenenbildung und der Fortbildung von Lehrer- und ErzieherInnen. Themen: Träume; Mit Kindern in die Stille; Kindliche Entwicklungsphasen; Konflikte begreifen – Konflikte lösen; Was ist Trance/Hypnose? Über Träume habe ich einige Male in einem regionalen Fernsehsender gesprochen und eine wöchentliche Sendung über Träume bei einem bekannten Münchner Radiosender moderiert. Inzwischen beschränke ich mich auf die Arbeit mit Träumen. Ich habe einen eigenen Zugang zu Träumen entwickelt, den ich als Traumspiel bezeichne, und darüber ein Buch geschrieben. (DER TRAUM – Königsweg zum Unbewussten, 1998, 2008)). Daneben wurden verschiedene Beiträge zu meiner Arbeit in mehreren Fachzeitschriften veröffentlicht. Seit meiner Jugend schreibe ich Tagebuch, weil ich immer schon meine Gedanken und Gefühle über das Schreiben leichter verstehen lernte.

Im vergangenen Jahre habe ich meine Erinnerungen an die schöne Zeit in dem Eifeldorf meiner Kindheit in einem Band festgehalten mit dem Titel: Früher war alles anders! Wirklich? Zur Zeit bin ich damit beschäftigt, meine erfolgreichen Interventionen mit verhaltensauffälligen und –gestörten Kindern aufzuschreiben. Meine Träume erschlossen mir auch die ersten wichtigen spirituellen Erkenntnisse, die über die Grenzen einer herkömmlichen Psychotherapie weit hinaus reichen. So erlebte ich einmal ganzheitlich, in kaum zu beschreibender Form, wie Opfer und Täter in einem Menschen gleichzeitig lebendig sind. Ich experimentiere schon seit längerem mit meinen Selbstheilungskräften, davon ausgehend, dass das Bewusstsein die körperlichenFunktionen steuert, wenn auch bei den meisten Menschen unbewusst. Ich erkannte, dass eine Krankheit, ein Unfall oder jedes Missgeschick als eine Herausforderung verstanden werden kann, die es zu meistern gilt. Das half mir sehr, als ich einen Verkehrsunfall erlitt, der meine berufliche Tätigkeit abrupt unterbrach, dessen Folgen mich über ein Jahr lang beschäftigten und der schließlich zu diesem Buch führte. Ich nutzte die darauf folgende Zeit, um mich nur noch um mich selbst zu sorgen und die Reise nach Innen fortzusetzen. Begleitet haben mich die Seth -Bücher von Jane Roberts, Kurs in Wundern und N.D. Walchs Gespräche mit Gott. Und natürlich das zunehmende Vertrauen in die Impulse meines Höheren Selbstes. Inzwischen tue ich nur noch, was mir wirklich Spaß macht: die Arbeit mit Träumen, wandern, reisen, in einem Chor singen, meinen kleinen Staudengarten versorgen und – schreiben.

Reinhard Herrmann - Spiritueller Forscher, Autor und Coach

Reinhard Herrmann - Spiritueller Forscher, Autor und Coach

Neues und Interessantes von GreatLife.Books